Masse

Aus SystemPhysik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Masse ist eine Eigenschaft der Körper, welche diesen schwer und träge macht. Die Masse ist gleichzeitig ein Mass für den Energieinhalt der Körper (Einstein 1905). Die Masse wird in Kilogramm (kg) gemessen. Als Formelzeichen verwenden wir ein m.

Die schwere Masse ist für das Gewicht (Gewichtskraft) auf einen Körper verantwortlich, d.h. die schwere Masse bildet zusammen mit der Gravitationsfeldstärke eine Impulsquelle im Innern des Körpers. Die träge Masse wirkt als Impulskapazität, als Impulsfassungsvermögen des Körpers. Schwere und träge Masse sind unter keinen Umständen zu unterscheiden. Deshalb weiss man bei dem aus einem Körper fliessenden Impuls nicht mit letzter Gewissheit, ob dieser über ein Gravitationsfeld zugeführt worden ist, oder den Impulsinhalt eines Körpers verringert hat. Mehr dazu unter Bezugssystem.

Schwere Masse, Trägheit und Energie sind für uns Menschen drei getrennt wahrnehmbare Erscheinungen. Für die Natur gibt es aber nur die Masse-Energie als Komponente des Masse-Impuls-Vektors. Solange die Geschwindigkeit klein und das Gravitationsfeld nicht allzu stark ist, dürfen Masse, Energie und Impuls als getrennte Mengen bilanziert werden. Schwere und träge Masse sind aber auch dann nicht zu unterscheiden.