Drehimpulsstrom im Flügel

Version vom 15. März 2016, 14:52 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Frontsicht auf Fiat CR.25

Das zweimotorige Kampfflugzeug Fiat CR.25 stehe mit gebremsten Rädern auf der Piste und lasse die beiden Motoren (Fiat A.74RC.38) voll laufen. Die beiden Propeller drehen gegenläufig und die Motoren geben bei einer Drehzahl von 2500 U/min eine Leistung von je 600 kW ab. Die x-Achse zeige vom Pilot aus gesehen gegen links, die y-Achse nach vorn und die z-Achse gegen unten. In diesem Koordinatensystem dreht der Propeller rechts vom Piloten (vom Piloten aus gesehen) positiv und links negativ.

  1. Wie viel y-Drehimpuls wird von den beiden Motoren durch die Flügel gepumpt?
  2. Die Masse des Flugzeuges sei auf drei Punkte konzentriert: je 800 kg bei den Motoren und 2000 kg in der Mitte der Flügel. Wie fliesst der z-Impuls an die Erde weg? Wo ist die Impulsstromstärke wie stark?
  3. Wo bilden sich Quellen und wo Senken des y-Drehimpulses?
  4. Wie sieht die Drehimpulsstromstärke (der Biegemomentenverlauf) in den Flügeln aus?

Resultate

Lösung

Modell eines Fiat CR.25