Jet d'Eau

Aus SystemPhysik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jet d'Eau in Genf

Der Jet d'Eau (franz.= Wasserstrahl) ist ein bis zu 140 Meter hoher Springbrunnen und das Wahrzeichen der Stadt Genf. Ursprünglich war die Fontäne nur wenige Meter hoch und diente als Überdruckventil für die 1885 erbaute Druckwasserleitung der Genfer Juweliere, die damit ihre Maschinen betrieben. Durch die Fontäne wurden unerwünschte Druckspitzen bei Arbeitsunterbrechungen aufgefangen.

1891 beschloss die Stadt Genf, den Wasserdruck zu erhöhen und die Fontäne zu beleuchten. Mit zwei Pumpaggregaten werden seitdem 500 Liter Wasser pro Sekunde ausgestossen.

  1. Mit welcher Geschwindigkeit strömt das Wasser durch die Düse des Springbrunnens (der Luftwiderstand ist zu vernachlässigen)?
  2. Welchen Durchmesser weist die Düse auf?
  3. Wie viel Wasser ist andauernd in der Luft (Minimalwert abschätzen)?
  4. Welche minimale Leistung müssen die beiden Pumpaggregate gemeinsam an das Wasser abgeben?

Resultate

Lösung