Kinetische Energie

Aus SystemPhysik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die kinetische Energie ist die Energie, die zusammen mit dem Impuls von einem Körper gespeichert wird. Um den Massenmittelpunkt eines Körpers aus der Ruhe heraus auf eine bestimmte Geschwindigkeit zu beschleunigen, muss man ihm den Impuls

[math]\vec p = m \vec v_{MMP}[/math]

zuführen. Die Energie, die für diesen Impulsaustausch aufgewendet werden muss, nennt man kinetische Energie. Die kinetische Energie ist Teil der Bewegungsenergie.

Solange sich ein Körper viel langsamer als Lichtgeschwindigkeit bewegt, steigt die Geschwindigkeit proportional mit dem zugeführen Impuls. Dann ist die kinetische Energie gleich zugeführter Impuls mal halbe Endgeschwindigkeit (des Massenmittelpunktes)

[math]W_{kin} = \frac {\vec p \cdot \vec v}{2} = \frac {m}{2}(v_x^2 + v_y^2 + v_z^2)[/math]

Nähert sich der Körper der Lichtgeschwindigkeit, berechnet sich die kinetische Energie aus der Differenz zwischen aktueller Masse und Ruhemasse

[math]W_{kin} = (m - m_0) c^2[/math]