Gleitflug

Aus SystemPhysik
Wechseln zu: Navigation, Suche

23. Juli 1983 ging einer Boeing 767-200 der Air Canada (Flug 143 von Montreal nach Edmonton) während des Fluges auf halbem Weg in einer Höhe von 40.000 Fuss der Treibstoff aus. Anfangs hoffte man noch bis Winnipeg gleiten zu können, was sich dann als nicht machbar erwies. Den Piloten gelang eine sichere Notlandung im Gleitflug auf dem Gimli Industrial Park Airport. Die Ursache für den Treibstoffmangel war eine falsche Umrechnung der Treibstoffmenge von Liter in Pfund. Alle 69 Passagiere und Besatzungsmitglieder haben diesen Notfall unverletzt überlebt. Die 132 Tonnen schwere Boeing 767 verlor in den ersten 2.5 Minuten (150 s) auf 10 Meilen (18.52 km) Horizontaldistanz bereits 5.000 ft (1524 m) Höhe, was eine Gleitzahl von annähernd 1:12 (0.0822) ergibt.

  1. Mit welcher Kraft hat die umgebende Luft während der ersten Phase des gleichförmigen Gleitfluges auf das Flugzeug eingewirkt?
  2. Wie gross sind bei diesem Gleitflug der Luftwiderstand und der dynamische Auftrieb gewesen?
  3. Welche Leistung ist in dieser Phase vom Flugzeug dissipiert worden?
  4. Woher hat das Flugzeug diese Energie bezogen?

Resultate

Lösung

Lösungsvideo